Umbraco, WordPress, Typo3

Unsere drei Lieblings-CMS im Vergleich

Umbraco WordPress Typo3 CMS Thumbnail.jpg

Wenn sich ein Unternehmen dazu entschließt, die bisherige Website zu modernisieren oder eine komplett neue Präsenz aufzusetzen, stößt es früher oder später auf die Frage, welches Content Management System (CMS) den eigenen Anforderungen am ehesten gerecht wird. Und damit öffnet man gleich ein ganzes Fass: Es gibt unzählige große und kleine CMS-Lösungen, die sich rein oberflächlich kaum unterscheiden.

Wie soll  hier die richtige Entscheidung fallen? Ist das Geld in eine maßgenschneiderte Website gut investiert oder sind Unternehmen mit den kostenlosen Open Source-Systemen besser beraten? Was passiert, wenn die Website ein Problem hat und vor allem: Wem kann ich mit der Lösungsfindung vertrauen?

Wir möchten in diesem Beitrag die drei Content Management Systeme vorstellen, mit denen wir erfolgreich Websites für unsere Kunden verwirklichen. Sie sind alle drei Open Source, das heißt, jeder kann sie umsonst downloaden und den Code nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen anpassen.

Die Empfehlung für das passende CMS wird je nach Anforderung ausgesprochen – oft ist die Größe ausschlaggebend, oft aber auch die Komplexität des Webprojekts. Wir von der Agentur Outline möchten in diesem Beitrag unsere drei Lieblings-CMS vorstellen, mit denen wir die Webprojekte unserer Kunden umsetzen.

Umbraco – der perfekte Partner für unsere Server

Umbraco besteht seit 2000 und rühmt sich mit der Aussage, das „freundlichste CMS“ zu sein. Dem können wir nur zustimmen: Umbraco ist schlank und besitzt eine sehr robuste Architektur, in der es unzählige Anpassungsmöglichkeiten für Entwickler gibt. Da unsere gesamte Serverstruktur auf Microsofts .NET-Technologie basiert, war die Wahl eines auf der Programmiersprache C# basierenden CMS nur logisch.

Das Backend, also der Bereich, in dem Inhalte gepflegt und strukturiert werden, ist äußerst nutzerfreundlich und leicht zu navigieren. Suchmaschinenoptimierung ist mit Umbraco sehr einfach und die freundliche und aktive Support-Community steht bei kniffligen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Durch seine Vielzahl an Funktionen ist Umbraco ein CMS, das vor allem für mittelgroße und große Webpräsenzen perfekt geeignet ist. Für unsere Microsoft-Server, auf denen die Webseiten unserer Kunden liegen, ist Umbraco der ideale Partner. So können wir individuelle, ressourcenschonende Lösungen aus einem Guss anbieten, an denen unsere Kunde lange Freude haben.

Die Eigenschaften von Umbraco auf einen Blick:

Vorteile

Besonderheit

Geeignet für

Schlank und schnell

Perfektes Zusammenspiel mit unseren Microsoft-Servern und unseren individuellen Programmierungskapazitäten

Mittelgroße und große Webprojekte mit wenig dynamischem Content und ohne komplexe Nutzerhierarchien

WordPress – der Allrounder für kleine und mittelgroße Projekte

WordPress ist nicht ohne Grund das weltweit beliebteste CMS: Was früher einmal als simples Blogsystem zum einfachen Veröffentlichen von geschriebenen Inhalten begann, ist heute ein intuitives, beliebig erweiterbares Content Management System, das vom kleinen Business-Portfolio bis hin zu großen Online-Publikationen alles stemmen kann. Sogar Shops und ganze Communities laufen auf dem PHP-basierten Allrounder.

Durch die riesige Gemeinschaft aus Entwicklern, Nutzern und Förderern sind heute zahllose Plugins, Widgets und Themes (vorgefertigte Layouts) verfügbar, die teilweise umsonst, teilweise gegen eine Gebühr zu erstehen sind. So kann man seine Website aus der Basis-Installation hochindividuell einstellen – sowohl funktional als auch optisch.

Ein kleiner Nachteil ist, dass WordPress aufgrund seiner Größe schnell schwerfällig wird und es zu längeren Ladezeiten kommen kann. Wir verwenden WordPress daher hauptsächlich für kleinere Webprojekte, die nicht zu viel Content haben, aber beispielsweise einen kleinen Blog beinhalten sollen.

Die Eigenschaften von WordPress auf einen Blick:

Vorteile

Besonderheit

Geeignet für

Intuitiv zu bedienen, riesige Support-Community

Sehr individuell anpassbare Funktionen durch unendlich viele Plugins

Kleine und mittelgroße Webprojekte mit dynamischem Content und ohne komplexe Nutzerhierarchien

Typo3 – Komplexe Webauftritte optimal strukturiert

Wenn es darum geht, große Seitenstrukturen zu verwalten, ist Typo3 für viele Anwender das CMS der ersten Wahl. Typo3 bezeichnet sich als das „Enterprise CMS“ und spricht damit große Organisationen, öffentliche Verwaltungsapparate und Medienhäuser an. Komplexeste Anforderungen können mit Typo3 gelöst werden – eine Tatsache, die die treue, sehr engagierte Anhängerschaft unter den Entwicklern erklärt.

Typo3 läuft stabil und ist gleichzeitig sehr anpassungsfähig. Eine Schlüsseleigenschaft besteht in der Rollenzuweisung an einzelne Nutzer, die sehr detailliert vorgenommen werden kann. Es wird zudem als Marktführer für das Multisite Management gehandelt. Mit Typo3 entstehen nicht nur große Webseiten, sondern auch Mobile Apps und Widgets. Kunden mit komplexen Strukturen und einer Vielzahl an Nutzern, die die Webseite gemeinsam verwalten, sind daher bei Typo3 bestens aufgehoben.

Die Eigenschaften von Typo3 auf einen Blick:

Vorteile

Besonderheit

Geeignet für

Stabil, sehr anpassungsfähig, flexibel einsetzbar für Website, Apps und Widgets

Komplexe Verwaltungshierarchien und Multisites sind einfach zu verwalten

Große, komplexe Website-Strukturen mit dezentraler Inhaltsverwaltung und vielen Nutzern

Passgenaue Lösungen für Projekte aller Größenordnungen

Umbraco, WordPress und Typo3 überzeugen uns aus vielen guten Gründen. Mit diesen drei Content Management Systemen sind wir in der Lage, den Anforderungen von Kunden aus den verschiedensten Branchen gerecht zu werden. Jedes CMS hat seine ganz individuellen Vorzüge, die es für ein Projekt passender macht als für ein anderes. Ihren Fragen stellen wir uns gerne im persönlichen Gespräch – rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.