Go-digital Voraussetzungen und Förderrichtlinie

Welche Voraussetzungen muss ich für eine go-digital Förderung erfüllen?

illu_03.jpg

Möchten Unternehmen eine Förderung wie go-digital erhalten, müssen sie zuerst die Voraussetzungen erfüllen. Wie sich die Förderrichtlinie kurz und knapp zusammenfassen lässt und wie eine autorisierte go-digital Agentur wie Outline Ihre Förderung absichert, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Das bundesweite Förderprogramm go-digital des Bundeswirtschaftsministeriums soll kleine und mittlere Unternehmen bei der digitalen Markterschließung unterstützen und fördert eine Vielzahl von Maßnahmen mit einer höhe von bis zu 50 Prozent. Diese Maßnahmen werden von autorisierten Agenturen wie Outline konzeptioniert und umgesetzt.

Es ist ein Anliegen der Bundesregierung den Mittelstand bei der Digitalisierung von Marktpotenzialen zu unterstützen und digitale Hürden dauerhaft abzubauen. Damit auch Sie mit Ihrem Unternehmen die komplette Förderung erhalten, gilt es im Förderprogramm go-digital eine übersichtliche Anzahl an Voraussetzungen zu erfüllen.

Förderrichtlinie go-digital: Voraussetzungen im Kurzüberblick

  • Ihr Unternehmen ist gewerblich tätig oder ein Handwerksbetrieb mit technologischem Potenzial
  • Sie beschäftigen weniger als 100 Mitarbeiter
  • Sie haben eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Ihr Jahresumsatz oder die Jahresbilanzsumme des Vorjahres betragen höchstens 20 Mio. Euro
  • Sie sind nach der De-minimis-Verordnung förderfähig
  • Die Umsetzung des Vorhabens wird von einer autorisierten Agentur begleitet und durchgeführt
  • Antragstellung und Durchführung finden entweder im Wirtschaftsjahr 2020 oder 2021 statt

Die Voraussetzungen in der Förderrichtlinie von go-digital, die zum Beispiel hier sehr komplex werden, lassen sich leicht zusammenfassen. Unterstützung durch das Programm können mit Ausnahme freiberuflich tätiger Personen fast alle Unternehmer des Mittelstandes erhalten, solange sie gewerblich tätig sind. Für den deutschen Staat als Fördergeber dieser Mittelstandsunterstützung ist es zudem wichtig, dass sich der Sitz Ihres Unternehmens in Deutschland befindet oder Sie hier zumindest eine Niederlassung oder Betriebsstätte betreiben. Anders verhält es sich bei der Rechtsform Ihres Betriebs.

Sprechen sie uns an

Die Rechtsform Ihres Unternehmens ist für die Förderung durch go-digital vollkommen unerheblich. Für Handwerksbetriebe gilt lediglich die Einschränkung auf technologisch orientierte Tätigkeiten. Dazu sind zum Beispiel die digitale Darstellung Ihres Markenkerns, eine Überarbeitung Ihrer Website oder die Konzeption von Social-Media-Aktivitäten und Suchmaschinenoptimierung (SEO) möglich. Ob Sie in Ihrem Betrieb als Solo-Selbstständiger tätig sind oder bis zu 99 Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen beschäftigen macht für die Unterstützung keinen Unterschied. Allerdings gilt für alle Unternehmen der Betrag von 20 Millionen Euro Vorjahresumsatz oder Vorjahresbilanz als Höchstbetrag und Voraussetzung für diese staatliche Unterstützung durch das go-digital Programm.

Weitere wichtige Formalkriterien zur Erfüllung der go-digital Voraussetzungen

Um als mittelständisches Unternehmen von den Vorteilen des go-digital Förderprogramms profitieren können muss die Förderfähigkeit nach der sogenannten De-minimis-Verordnung nachgewiesen werden. Diese besagt, dass Sie für Ihr Unternehmen in drei aufeinanderfolgenden Steuerjahren die Gesamtsumme von 200.000€ staatlicher Förderung nicht überschreiten dürfen. Bei der Beantragung der Unterstützung gilt es daher zu beachten, ob Sie bereits über andere Förderprogramme staatliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Glücklicherweise ist es sogar eine Anforderung des go-digital Programms, dass eine autorisierte Agentur die Beantragung zu dieser Förderung übernimmt. Die Agentur klärt zusammen mit dem Unternehmen vor Beantragung der Förderung alle Voraussetzungen entlang der Förderrichtlinie ab und berät sie bei der Entscheidung förderfähiger Projektbestandteile.

Jetzt kostenfreies Erstgespräch anfordern!

Hier finden sie weitere konkrete Informationen zum Förderprogramm go-digital und dessen Voraussetzungen

  • Was ist im Förderprogramm go-digital konkret nicht förderbar?
  • Mit welcher Förderhöhe kann ich im Förderprogramm go-digital pro Projekt rechnen?

Sie möchten noch mehr zum Thema go-digital Förderung erfahren? Stöbern Sie in unseren weiteren Themen rund um die Mittelstandsförderung!

Kurz erklärt: Das ist die Förderung go-digital

Praxisbeispiele aus dem Förderprogramm go-digital: So haben unsere Kunden neue Märkte erschlossen und digitale Kommunikation umgesetzt

Go-digital Agentur finden
: Das leistet eine autorisierte Agentur für Sie

Welche staatliche Förderung für den Mittelstand gibt es neben dem Förderprogramm go-digital?

Welche Beratungs- und Umsetzungsleistungen sind innerhalb des Programms go-digital beispielsweise förderbar?

Outline ist eine autorisierte go-digital Agentur, die kleine und mittlere Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von digitalen Marketingprojekten professionell unterstützt.