Go-digital Förderung Mittelstand

Digitalisierung für den deutschen Mittelstand – staatlich gefördert

money-2180330_1920.jpg

 

Mit unterschiedlichen Förderprogrammen unterstützt die Bundesregierung den deutschen Mittelstand beim Abbau von digitalen Hürden und der Erschließung neuer Marktpotenziale im digitalen Raum. Solche Unterstützungsprogramme werden dabei von verschiedenen staatlichen Institutionen angeboten. Der nachfolgende Beitrag gibt einen kurzen Überblick über digitale Förderungen für den Mittelstand.

Ziel aller dieser staatlichen Förderprogramme ist die Verbesserung der digitalen Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes. Dazu gehören schlanke, digitale Arbeitsprozesse ebenso wie moderne Sicherheitskonzepte in der IT und innovative Kommunikationsstrategien zur Ansprache von Kunden und potenziellen Mitarbeitenden. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe stehen dabei eine Reihe verschiedener Förderinstrumente zur Verfügung.

Diese Förderinstrumente unterscheiden sich vor allem in der Art der Förderung – Kredit oder Zuschuss – und der konkreten Anrechenbarkeit zuwendungsfähiger Ausgaben. Kreditangebote mit subventionierten Zinskonditionen oder Haftungsfreistellungen eignen sich ganz besonders für größere Unternehmen und sehr umfangreiche Digitalisierungsprojekte, da sie schnell Fördervolumen von mehreren Millionen Euro erreichen können. Für Handwerksbetriebe und KMUs sind insbesondere Zuschuss-Programme interessant, da hier keine zusätzlichen finanziellen Belastungen durch Zins- oder Tilgungszahlungen entstehen.

Staatliche Förderung im Mittelstand – Zuschüsse für KMU und Handwerksbetriebe

Eigens für die Unterstützung bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen, der Weiterentwicklung von IT-Sicherheitsaspekten und der digitalen Markterschließung hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das bundesweit gültige go-digital Mittelstandsförderprogramm entwickelt.

In der go-digital Förderung für KMU und Handwerksbetriebe werden bis zu 50 Prozent der Kosten (maximal 16.500 Euro) für die Beratung und Umsetzung von Digitalkonzepten vom BMWi übernommen. Nach der Erfüllung weniger Voraussetzungen, wie zum Beispiel einem maximalen Jahresumsatz von 20 Mio. Euro und maximal 100 Mitarbeitern, kann der go-digital Zuschuss für geplante Projekte direkt über eine autorisierte Agentur beantragt werden.

Jetzt kostenfreies Erstgespräch zur go-digital Förderung vereinbaren!

Unternehmen mit Sitz oder einer Betriebsstätte in Bayern können außerdem den sogenannten Digitalbonus des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie beantragen. Bei diesem werden KMUs dabei unterstützt ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu digitalisieren oder die IT-Sicherheit zu verbessern. Die Förderquote beträgt hier je nach Unternehmensgröße zwischen 30% und 50%, der maximale Förderbetrag liegt bei 10.000 Euro bzw. 30.000 Euro für besonders innovative digitale Produkte. Für Marketing-Projekte oder die Gewinnung neuer Kunden ist der Digitalbonus allerdings nicht gedacht. Hierfür eignet sich das go-digital Förderprogramm besser.

Zinsgünstige Kredite von staatlichen Banken: Förderung für die Digitalisierung im Mittelstand

Für Freiberufler und gewerbliche Unternehmen bietet die KfW Bank bundesweit den ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit an. Damit können auf Basis zinsgünstiger Darlehen viele verschiedene Maßnahmen zur digitalen strategischen Ausrichtung von Mittelstandsunternehmen in einem Volumen bis maximal 25 Mio. Euro finanziert werden. Speziell für bayerische Unternehmen hat die LfA Förderbank mit dem Innovationskredit 4.0 eine Möglichkeit geschaffen, um Digitalisierungsprojekte im Mittelstand mit zinsgünstigen Krediten in Höhe von bis zu 7,5 Mio. Euro zu fördern. Die Beantragung ist dabei in der Regel deutlich umfangreicher und langwieriger als bei staatlichen Zuschüssen, wie beispielsweise dem go-digital Förderprogramm. Beratung zu den einzelnen Krediten und ihren jeweiligen Spezifikationen erhalten Sie bei Ihrer Hausbank.

Outline ist eine autorisiere go-digital Agentur und verfügt über einige Expertise in der Beratung und Umsetzung von Projekten zur digitalen Markterschließung mit mittelständischen Unternehmen verschiedenster Branchen und Unternehmensgrößen. Wir haben für Sie auf den folgenden Seiten einige Referenzen erfolgreicher Projekte zusammengestellt, die durch das go-digital Förderprogramm realisiert wurden.

Unter den folgenden Links finden Sie weitere Informationen rund um das Förderprogramm go-digital!

Kurz erklärt: Das ist die Förderung go-digital

Praxisbeispiele aus dem Förderprogramm go-digital: So haben unsere Kunden neue Märkte erschlossen und digitale Kommunikation umgesetzt

Go-digital Agentur finden: Das leistet Outline als autorisierte Agentur für Sie

Welche Voraussetzungen muss ein Unternehmen entlang der Förderrichtlinie des go-digital Förderprogramms erfüllen?

Welche Beratungs- und Umsetzungsleistungen sind innerhalb des Programms go-digital beispielsweise förderbar?

Outline ist eine autorisierte go-digital Agentur, die kleine und mittlere Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von digitalen Marketingprojekten professionell unterstützt.