WordPress Website erstellen

Was für WordPress als bestes CMS für Ihre neue Unternehmens-Website spricht

Eine WordPress Website erstellen oder einen Umstieg wagen – für das Unternehmen? Ja, bitte, Sie werden es nicht bereuen! Nun, wir wollten eigentlich nicht mit der Türe ins Haus fallen. Und natürlich suchen Sie noch Vergleiche von Content Managment Systemen in der Hoffnung das passendste, am besten bedienbare, kostengünstigste CMS zu finden. Was ist besser, Drupal oder WordPress, – oder wollen Sie doch zu Plone, zu Joomla greifen? – nur um mal die gängigsten Systeme zu nennen.

Was ist WordPress und was ist das Besondere daran?

WordPress ist ein Content Management System (CMS) zur Erstellung von Webseiten. Es wird individuell betrieben, jedes Hosting-Unternehmen bietet auch das Hosting von WordPress an. WordPress ist eine stabile Open-Source-Plattform, die hierzulande und weltweit von einer großen Zahl von Entwicklern und Sub-Dienstleistern unterstützt und laufend fortentwickelt wird. WordPress zeichnet sich durch seine Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Anpassbarkeit aus. Es bietet eine Vielzahl von Design-Themes und Plugins, mit denen Agenturen, Front- und Backend-Gestalter und natürlich auch Unternehmen selbst ihre Websites individuell gestalten und erweitern können. Darüber hinaus ist WordPress SEO-freundlich und bietet eine einfache Integration mit Social-Media-Plattformen. Das ist längst nicht alles.

WordPress Website erstellen – das ist das passende CMS

WordPress ist aufgrund seiner leichten Bedienbarkeit und seiner Vielseitigkeit eine ideale CMS-Plattform für Unternehmens-Websites. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, die speziell für Unternehmen entwickelt wurden, wie etwa E-Commerce-Integration, Kundenregistrierung, Newsletter- und Kontaktformulare. WordPress ermöglicht auch die problemlose Integration von Analysetools, um den Website-Verkehr und das Kundenverhalten zu untersuchen. Darüber hinaus bietet WordPress eine robuste Sicherheitsinfrastruktur, um die Website vor Bedrohungen zu schützen.

Entscheidende Argumente, die für WordPress als Ihr nächstes CMS sprechen

WordPress ist zur beliebtesten Plattformen für die Entwicklung und Pflege im laufenden Betrieb geworden. Aus guten Gründen wird WordPress von Millionen von Unternehmen und noch mehr Menschen genutzt. 

Die Erstellung einer Website ist immer die intensivste Phase, in der sich sowohl das Erreichen der Ziele als auch die Dauer bis zur Ablösung des bisherigen Auftritts und die Kosten für das Projekt entscheiden. Besonders in den Händen routinierter WordPress-Profis kann dieses stets modern und sicher gehaltene CMS richtig aufblühen. Denn WordPress ist sehr flexibel und in der Entstehung von Spezialisten größtenteils leicht anpassbar. Es gibt Tausende von verfügbaren Plugins und Themes, mit denen Ihre Website auf einfache Weise angepasst werden kann. Sie können auch benutzerdefinierte Codes verwenden, um Ihre Website vollständig zu individualisieren.

Kostengünstig und einfach zu warten ist WordPress im Vergleich zu anderen Website-Entwicklungsplattformen. Es ist kein umfangreiches technisches Wissen erforderlich, um Ihre Website zu warten oder zu aktualisieren. Die Kosten für Betrieb und Wartung sollten also überschaubar und dauerhaft niedrig bleiben.

Für die grundlegende Suchmaschinenoptimierung ist WordPress bereits ausgelegt. Mit den verfügbaren SEO-Plugins können Sie Ihre Website leicht optimieren lassen, oder selbst optimieren, um ein höheres Ranking in den Suchmaschinenergebnissen zu erzielen.

Im laufenden Betrieb zeigt sich WordPress beruhigend sicher und stabil. Es werden regelmäßig Sicherheitsupdates und Patches kostenfrei bereitgestellt, um Ihre Website vor Hackern und anderen Bedrohungen zu schützen.

Auf allen Geräten, allen voran den Smartphones, gut auszusehen, angenommen zu werden  und zu funktionieren, ist heute geschäftskritisch. Mit WordPress werden zuerst mobile Responsive-Websites erstellt, die auf allen Geräten gut aussehen und funktionieren. Eine mobile Responsive-Website ist heutzutage unerlässlich, da ein immer höherer Anteil an Usern von mobilen Geräten das Internet nutzt.

Da WordPress über eine große und aktive Community von Entwicklern und Spezial-Dienstleistern verfügt, können selbst knifflige Aufgaben und Speziallösungen mit der Power der Community gelöst werden. Sie und Ihre Entwicklungspartner können auf eine Vielzahl von raschen Ratgebern, Problemlösern und Ressourcen zugreifen, darunter Tutorials, Supportforen, Plugins und Themes.

Ist Ihre Website erst einmal erstellt, so kann sie mit WordPress von Beauftragten in Ihrem Unternehmen sehr benutzerfreundlich und einfach bedient und genutzt werden – auch arbeitsteilig, durch exakt definierte Rollen. Sie müssen keine Experten in Webentwicklung sein, um eine Website inhaltlich weiterzuentwickeln und als wichtigste Kunden- und Informationsdrehscheibe des Unternehmens zu steuern und zu nutzen. WordPress bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die es auch Anfängern ermöglicht, Ihre Kunden-Plattformen schnell und einfach zu pflegen und zu aktualisieren.

Vergleich von WordPress mit anderen CMS-Systemen

Auch wenn WordPress einen rasanten Aufstieg bei der Zahl der Installationen hatte und hat, ist es natürlich nicht das einzige Content-Management-System (CMS), das für die Entwicklung von Unternehmens-Websites einsetzbar ist. Wir wählen ein paar andere CMS-Systeme, die vom Nutzen und den Anwendungszwecken in etwa mit WordPress verglichen werden können.  

  • Drupal ist ein häufig eingesetztes CMS-System. Es ist bekannt für seine Flexibilität und Skalierbarkeit, was es zu einer passenden Wahl für große und komplexe Websites macht. Im Vergleich zu WordPress hat Drupal jedoch eine höhere Lernkurve und erfordert mehr technisches Wissen. Es ist auch bekanntermaßen weniger benutzerfreundlich als WordPress.
  • Joomla ist ein weiteres beliebtes CMS-System, das im Mittelstandsbereich häufig verwendet wird. Es kann in der Routine als benutzerfreundliche und intuitive Benutzeroberfläche genutzt werden, im Vergleich zu WordPress zeigt es sich aber weniger flexibel und anpassbar. Es gibt weniger Plugins und Themes für Joomla als für WordPress.
  • Plone ist ein CMS-System, das für die Erstellung von Enterprise-Websites und Intranets verwendet wird. Es ist bekannt für seine Sicherheit, Stabilität und Skalierbarkeit, aber es ist weniger anpassbar und flexibel als WordPress. In der Bedienung und Aktualisierung ist Plone deutlich schwieriger zu erlernen und handzuhaben als WordPress.
  • TYPO3 wird hauptsächlich von großen Unternehmen, Organisationen und Regierungsbehörden eingesetzt, die komplexe Websites mit vielen Inhalten und Funktionen benötigen. Es erfordert jedoch eine spezifische technische Expertise und Erfahrung, um es erfolgreich einzurichten und zu verwalten. Es wurde erstmals im Jahr 1998 entwickelt und ist bis heute eines der am häufigsten genutzten CMS-Systeme besonders im deutschsprachigen Raum.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass jedes CMS-System seine Vor- und Nachteile hat und die Wahl des Systems von den individuellen Anforderungen und Fähigkeiten abhängt. WordPress ist bekannt für seine Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Anpassbarkeit, während Drupal, Joomla, Plone und Magento spezialisierter und komplexer sind, teils aber auch mehr von Haus aus integrierte Funktionen bieten können.

Schreiben Sie uns!

    Ihre Nachricht findet sofort ihren Weg im OUTLINE-Team, wenn Sie Ihr Thema unter „Abteilung“ zuordnen. Sie erhalten Ihre Ticket-Nummer per Mail. Wir werden uns rasch mit Ihnen in Verbindung setzen! – Vielen Dank!
    [f12_captcha f12_captcha-930 captcha:math]