Alexa, Siri & Co. an Weihnachten

Diese lustigen Weihnachts-Gimmicks stecken in den virtuellen Assistenten von Google, Amazon und Apple

Alexa Siri Weihnachten.jpg

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Endlich kommt die schöne Zeit des Beisammenseins mit Familie und Freunden. Den ganzen vorangegangenen Weihnachtsstress blenden wir spätestens an Heiligabend aus, jetzt, wo alle Geschenke besorgt, das Essen vorbereitet und der Christbaum geschmückt ist. Wie gut haben es in all dem Trubel doch die Kinder, die in der Adventszeit nur mit einer Sache beschäftigt sind: Die Vorfreude auf die Bescherung auszuhalten.

Vor allem für kleine Kinder hat Weihnachten einen ganz besonderen Zauber. Schließlich sind für sie die Geschenke noch eine Gabe vom Christkind oder dem Weihnachtsmann. Das Gerenne der Eltern, die zwischen Arbeit und Zuhause die Wunschzettel der Kleinen zu erfüllen versuchen, kriegen sie meistens nicht mit. Für sie passiert das alles wie durch Zauberhand.

Je älter die Kinder werden, desto weniger kann man ihnen bekanntlich vormachen. Seit smarte Devices wie der Echo Dot von Amazon, Google Home und vor allem Smartphones Einzug in unsere Wohnzimmer gehalten haben, ist es für nicht mehr ganz so kleine Kinder ein Leichtes, gewisse kritische Fragen selbst zu stellen. So natürlich auch die Frage: Gibt es das Christkind?

Gerade neugierige Grundschüler wissen genau, wie sie die virtuellen Assistenten Siri, Alexa oder Google Assistant zum Antworten bewegen können. Die Tech-Giganten Google, Apple und Amazon haben sich daher viele nette Features einfallen lassen, um die Magie von Weihnachten auch für neugierige Kinder noch eine Weile aufrecht zu erhalten.

Google Assistant und der Santa Tracker

Der Google Assistant beispielsweise hat einen Santa Tracker in seine App integriert. Er antwortet auf die Frage „Where’s Santa“ mit einem Positions- und Statusupdate. Dahinter öffnet sich für die Kleinen der „Santa Tracker“, in dem sie spielerisch die Welt der Weihnachselfen entdecken können. Direkt zugreifen kann man auf dieses nette Feature unter https://google.com/santatracker.

Die freche Siri

Siri ist wie immer ziemlich frech und lustig. Auf die Frage „Gibt es das Christkind?“ antwortet sie:

  • „Es ist genauso echt wie ich.“
  • “Aber natürlich, wer bekommt denn sonst all die Wunschzettel zugeschickt?“

Gerade der beliebten iPhone-Sprachassistentin kann man viele weihnachtsbezogene Fragen stellen, die höchst kreativ beantwortet werden. Wenn man beispielsweise fragt, wovon Siri an Weihnachten träumt, antwortet sie: „Von elektrischen Schafen. Aber nur manchmal.“

Santa’s Helper von Alexa

Seit ein paar Jahren hat Alexa den „Santa’s Helper“ integriert, der neugierigen Kindern (und Erwachsenen) eine Menge Fragen beantwortet. Von harmlosen Weihnachtsfakten bis hin zur Gretchenfrage „Glaubst du an das Christkind?“ steht Alexa Rede und Antwort. Auf die Frage „Is Santa real?“ bleibt sie jedoch recht vage:

Wir von Outline wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!