Serie: Social Media

LinkedIn – wie Unternehmen das Berufsnetzwerk für sich nutzen können

LinkedIn_für_Unternehmen.jpg

Von LinkedIn hat inzwischen vermutlich jeder zumindest schon einmal gehört. Das Berufsnetzwerk, auf dem sich Arbeitnehmer, Recruiter und Unternehmen digital vernetzen und austauschen, ist ein fester Bestandteil der Businesswelt und hat schon so manchen wertvollen Kontakt hervorgebracht. Unternehmen finden hier ihre nächsten Mitarbeiter, alte Schulfreunde entdecken ihr gemeinsames Business-Potenzial und für Headhunter ist LinkedIn eine große Spielwiese.

Unternehmen können das Business-Netzwerk gewinnbringend für sich nutzen. Ob zur Personalsuche, zum Networking innerhalb der Branche oder auch zur Stärkung der Marke bei der Zielgruppe. Es kommt ganz auf Ihre Ziele an, was Sie mit LinkedIn erreichen können. Wir greifen uns die populärsten Ziele heraus und zeigen Ihnen, wie sie sie erreichen können.

Personal gewinnen

Über LinkedIn ist es ein Kinderspiel, hochqualifiziertes Personal für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Mit über 430 Millionen Mitgliedern weltweit, von denen fast die Hälfte die Plattform jeden Tag nutzt, erreichen Sie mit einer Stellenanzeige bei LinkedIn sicher Ihren Wunschkandidaten. Außerdem sind mehr als 40 Millionen Hochschulabsolventen bei LinkedIn aktiv – also all das Potenzial, das ein Unternehmen gerne langfristig an sich binden möchte.

Um das passende Personal auf LinkedIn zu finden, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder klassisch mit einer Stellenausschreibung oder über die Suchfunktion von LinkedIn, die es Ihrer Personalabteilung ermöglicht, nach Qualifikation, Standort und Erfahrung zu filtern. Haben Sie ein paar potenzielle Kandidaten gefunden, gilt es natürlich zunächst, ihr Interesse zu wecken.

Solides Branding mit einer LinkedIn Unternehmensseite

Zu einem rundum gelungenen Auftritt auf LinkedIn gehört eine gepflegte, informative Unternehmensseite. Dort können sich sowohl potenzielle Bewerber als auch Kooperationspartner und Kunden umfassend über Ihr Unternehmen und Ihre Marke informieren. Eine gut gepflegte Unternehmensseite beinhaltet fast so viele Informationen wie die Firmenwebseite: Neben statischen Informationen wie der Firmengeschichte sollten auch hier Stellenanzeigen, Blogupdates und andere Neuigkeiten gepostet werden.

Eine lebendige Unternehmenswebseite wirkt nicht nur positiv auf Interessenten, Bewerber und Partner, sondern kann auch ganz konkrete Aufträge und Kollaborationsanfragen nach sich ziehen. LinkedIn ist letztendlich genauso ein soziales Netzwerk wie Facebook oder Twitter – je aktiver Sie sind, umso mehr fallen Sie auf.

Durch aktives Netzwerken Ihr Unternehmen wachsen lassen

Zusätzlich zur Pflege der Unternehmensseite können Sie interessante Kontakte direkt über Ihr privates Profil ansprechen. Auf LinkedIn präsentieren Menschen sich zwar rein professionell, aber jeder hat alte Schul- und Studienkontakte oder enge Freunde, die ebenfalls arbeiten und netzwerken. Man weiß nie, über wen sich der nächste Auftrag oder Job ergibt – daher lohnt es sich, sein Umfeld auch online zu pflegen. Ein aussagekräftiges persönliches Profil, verknüpft mit einer aktuellen Unternehmensseite, legt hierfür den Grundstein.

Teilen Sie interessante Inhalte, die Sie in letzter Zeit zum Nachdenken gebracht haben. Suchen Sie aktiv nach Informationen und Rat bei Ihren Kontakten – ob über ein Statusupdate oder in einer privaten Nachricht. Beglückwünschen Sie Ihre Kontakte zu neuen Errungenschaften und folgen Sie Unternehmen, die Sie unterstützen oder interessant finden. Über die Suchfunktion von LinkedIn können Sie außerdem Ihr erweitertes Netzwerk, also Kontakte von Kontakten durchsuchen, um neue, spannende Bekanntschaften zu machen.

Für Ihr professionelles Auftreten ist LinkedIn heutzutage nicht mehr wegzudenken. Selbst wenn Sie aktuell weder Bedarf an Personal noch an Aufträgen haben, lohnt es sich, trotzdem am Ball zu bleiben. Wer konstant im Gespräch bleibt, wird bei interessanten Gelegenheiten eher berücksichtigt als jemand, von dem jahrelang nichts zu hören war.